Das Vivero Haus der Familie K.

Endlich ist es so weit, der Traum vom eigenen Haus wird für Familie K. Wirklichkeit.
Im Sommer 2019 startet das Bauvorhaben in der niederösterreichischen Gemeinde W.
Dem Spatenstich fiebern wir alle schon mit viel Vorfreude entgegen.

 
Und los geht's- Zoom


3D-Visualisierung

Und los geht's

Am 26.07.2019 war es offiziell so weit, die Bauarbeiten für das neue Vivero-Haus der Familie K. hatten begonnnen.

Gestartet wurde mit den Erdarbeiten, welche die Firma Stockinger für uns übernimmt.

Als Untergrund haben wir hier einen Lehmboden in der Klasse halbfester Schlier, welcher sich leicht mit dem Bagger ausheben und glätten lässt. Eine einfache und schnelle Bearbeitung des Bodens fördert den raschen Baufortschritt, sodass schon bald die ersten Fundamente betoniert werden können.
{c_qp_statement_title9}-

Seither hat sich viel getan auf unserer Baustelle

Große Schritte in Richtung Traumhaus-BaustellenüberblickBaustellenüberblick Zoom
{qp_statement_image_alt_text_3} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_4} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_5} Zoom

Große Schritte in Richtung Traumhaus

Die Fundamentierungsarbeiten sind so gut wie beendet.

Ein solides Fundament ist die Grundlage jeder dauerhaften Beziehung.

Vor allem im Hausbau ist es wichtig sich den Geländegegebenheiten anzupassen und die richitge Fundamentierung zu wählen.

In diesem Fall handelt es sich um Streifenfundamente welche mit einem Zerbalken verbunden sind. Diese Kombination aus Längs- und Querfundamenten sorgt für den nötigen Halt im abgetragenen Lehmboden.

Selbst ist der/ die BauherrInn

In den kommenden Tagen werden von unserem Bauherrn in Eigenitiative die Rasenrandeinfassungssteine verlegt und der Schotter zwischen den Fundamenten gleichmäßig verteilt werden.
Damit sollte den Zimmermannsarbeiten, welche die Firma Haselsteiner für uns übernimmt, nichts mehr im Wege stehen.
{c_qp_statement_title9}-

Die ersten Wände können kommen-Gleichmäßig verteiltGleichmäßig verteilt Zoom
{qp_statement_image_alt_text_3} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_4} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_5} Zoom

Die ersten Wände können kommen

Familie K lässt sich′s natürlich nicht nehmen auch selbst etwas zum Traumhaus beizutragen!

In Eigeninitiative verteilte unser Bauherr den Schotter zwischen den Fundamenten.
Damit später auch alles schön und eben wirkt, wird der Schotter anschließend mit einem Rechen angeglichen.

Auch die Mähkante hat schon seinen Platz am Baugeländ gefunden.

So weit so gut! Auch unsere Zimmermänner waren schon fleißig!

Die ersten Wände sind bereits in Produktion! Jetzt geht′s los in wenigen Tagen werden bereits die ersten Wände unsere Baustelle erreichen und Familie K bekommt einen ersten Eindruck vom neuen Zuhause.

Wir freuen uns auf eine gelungene zusammenarbeit mit der Firma Haselsteiner.
{c_qp_statement_title9}-

Die eigenen 4-Wände-Auf dem Weg zur BaustelleAuf dem Weg zur Baustelle Zoom
{qp_statement_image_alt_text_3} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_4} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_5} Zoom

Die eigenen 4-Wände

Endlich ist es so weit!

Die ersten Wände werden aufgestellt und für Familie K rückt das Traumhaus in greifbare Nähe.

Los geht′s

Am 03.09.2019 ist es endlich soweit unser Zimmermann inkl. der Wände sind auf unserer Baustelle angekommen.

Auch hier lässt es sich unser Bauherr nicht nehmen mitzuhelfen! Gemeinsam mit seinem Bruder befestigt er die Sparren seines Hauses und hilft unseren Zimmermännern, wenn sie Unterstützung brauchen.

Mit großen Schritten Richtung Traumhaus

Ab jetzt geht′s zügig voran! Die Wände werden in wenigen Tagen fertig montiert sein und dann ist auch schon der Dachdecker an der Reihe seinem Gewerk nachzukommen.

Unseren Bauherren stehen nun ein paar spannende Tage bevor in denen sie beobachten können wie ihr Haus Form annimmt.


{c_qp_statement_title9}-Die Wände sind bereit

Die Fenster ziehen ein-Vivero macht Kinder froh und unsere Bauherrn ebensoVivero macht Kinder froh und unsere Bauherrn ebenso Zoom
{qp_statement_image_alt_text_3} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_4} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_5} Zoom

Die Fenster ziehen ein

Die neuen Fenster der Familie K. sorgen für den nötigen Durchblick im Vivero-Haus.

Und bieten uns den perfekten Anlass für ein kleines Fotoshooting mit unseren Bauherren. 

Bitte lächeln!

Damit das ganze Shooting auch ein richtiger Erfolg wird, hatten wir Unterstützung von der Meisterfotografin Doris Schwarz-König! 
Gekonnt setzte sie nicht nur unser Haus in Szene, sondern viel mehr seine zukünftigen BewohnerInnen, die wie sich herausstellte echte Naturtalente vor der Kamera sind! Das bereitet natürlich auch den Zuschauern große Freude und mit Sicherheit wurde dem einen oder anderen bei so strahlenden Kinderaugen ganz warm ums Herz! 

Ein spannender Shooting-Tag geht zu Ende und wir freuen uns sehr darauf euch bald die neuen Werke präsentieren zu können. 


Ein herzliches Dankeschön an unsere tollen Models/ BauherrInnen und unsere grandiose Fotografin darf natürlich an dieser Stelle auch nicht fehlen! 

Smart-Home-System-Immer top motiviertImmer top motiviert Zoom
{qp_statement_image_alt_text_3} Zoom

Smart-Home-System

Es werde Licht... oder so ähnlich.

Jedenfalls arbeiten unsere Elektriker jetzt fleißig daran alle Leitungen fertig zu stellen damit Familie K. ihr Haus bald in voller Beleuchtung betrachten kann.

Mit viel Motivation und Freude am Beruf

Die Elektroinstallationen übernimmt für uns die Firma Sandhofer. 
Zu ihren Aufgaben gehört neben den gesamten Elektro-Installationen auch der Einbau unseres Smart-Home-Systems von Loxone.

Ein smartes Zuhause für groß und klein 

Das Smart-Home-System kann ganz nach Bedarf zusammengestellt werden und hilft den Hausbesitzern dabei anhand einer App, immer alles genau im Blick zu behalten. 
An den Fenstern werden sogenannte Ried-Kontakte angebracht, welche anzeigen ob sich diese gerade im geöffneten, geschlossenen oder gekippten zustand befinden. 
Auch die Lichtsteuerung der farbigen LEDs und LED-Strips kann mithilfe von Loxone ganz einfach am Handy durchgeführt werden.
Die Alarmischerung, die Rauchmelder, Türöffner, Wassermelder und die Jalousien-Steuerung für den automatischen Sonnenschutz gehören auch zum Loxone-Paket dazu. 
Die anschließende Programmierung des Systems wird von unserem Büro übernommen, und damit auch wirklich alles so funktioniert wie es solll, kümmert sich Gerald Horak persönlich um alle Details.

Blower-Door-Test- Zoom
{qp_statement_image_alt_text_3} Zoom

Blower-Door-Test

Ob wir bei Vivero noch ganz dicht sind? Unsere Häuser zumindest sind es!

Der Blower-Door-Test unseres Vivero Hauses lieferte vergangene Woche auf jeden Fall ein sehr Überzeugendes Ergebnis von n50=0,45. Damit liegen wir sogar deutlich unter dem Passiv-Haus-Standard von n50=0,6. 

Aber natürlich ist für uns gut noch lange nicht gut genug!
Um die Ergebnisse unseres Hauses noch zu verbessern, bringen wir an den Fenstern und Türen noch zusätzliche Dichtstreifen an. Damit unser Haus seinen ökonomischen Vorsprung auch seine gesamte Lebensdauer lang halten kann und Familie K. sich keine Sorgen um die Heizkosten machen muss.


Doch worum geht es eigentlich genau beim Blower-Door-Test?

Hier wird die Außenhülle des Gebäudes auf ihre Luftdichtheit überprüft, um festzustellen ob alle Baumaßnahmen fachgerecht und ohne Mängel durchgeführt wurden. Sollte dies der Fall sein und alles sauber eingebaut worden sein, so sollte der Wert des Tests, in unserem Falle, n50=1,5 nicht überschreiten. Diese Zahl definiert den maximalen Luftaustausch im Haus pro Stunde, bei normalen Häusern liegt dieser Wert bei n50=3, die Luft im Gebäude darf sich also nicht mehr als 3 mal pro Stunde erneuern.

Und wie misst man nun, wie Luftdicht ein Haus ist?

Dazu wird in den Rahmen der Haustür ein Ventilator eingespannt, dieser wird rundherum mit Folie abgedichtet. Anschließend zieht der Ventilator die Luft aus dem Gebäude und erzeugt dabei einen Unterdruck von 50 Pascal. Während dieses Vorgangs wird gemessen wie viel Luft der Ventilator absaugen muss um die Druckdifferenz zwischen dem Innenraum und Draußen aufrecht zu erhalten. Hier gilt als Faustregel, je dichter das Gebäude ist, desto weniger arbeit sollte der Ventilator haben.

Doch warum macht man überhaupt einen Blower-Door-Test?

Bei Niedrigst- und Passivenergiehäusern ist der Test sogar gesetzlich vorgeschrieben. Der Test sorgt dafür das zukünftige Energieverschwendung, im Sinne von Heizkosten, vorgebeugt werden kann. So können zukünftig Kosten in höhe von mehreren 100,- Euro eingespart werden.
Alles in allem also ein durchaus sinnvoller Test für Budget und Umwelt.
{c_qp_statement_title9}-

Nur das Genie beherrscht das Chaos!- Zoom
{qp_statement_image_alt_text_3} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_4} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_5} Zoom

Nur das Genie beherrscht das Chaos!

Endlich ist sie fertig die lang ersehnte Chaosschalung! Und man muss schon sagen, sie war das Warten wirklich wert.

Die gewollt „chaotische“ Anordnung der Schalungselemente verleiht dem Haus seinen ganz besonderen Charme. Durch die unterschiedliche Dimensionierung der Lärchenholz Bretter und durch die sägerauhe Oberfläche entsteht eine plastische Tiefenwirkung welche man mit einer gewöhnlichen Schalung nicht erreichen könnte.

Hier entsteht durch geringen Aufwand ein ansprechendes Gesamtbild.


Doch die Schalung hat nicht nur optisch viel zu bieten.

Durch die sägerauhe Oberfläche kann das Wasser an der Außenseite zuverlässig abgeleitet werden und verhindert gleichzeitig das Feuchtigkeit in die Nähe der Konstruktion gelangt.
Auch in Punkto Langlebigkeit hat die Chaos-Schalung den Herkömmlichen Fassaden einiges voraus! Sie nutzt sich über die Jahre hinweg kaum ab und muss weder gestrichen noch sonst wie behandelt werden. Alles in allem ist sie also nicht nur optisch sehr ansprechend sondern auch ziemlich pflegeleicht!

Ein echtes Multitalent also!
{c_qp_statement_title9}-

Stichwort „schöner Wohnen“...- Zoom
{qp_statement_image_alt_text_3} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_4} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_5} Zoom

Stichwort „schöner Wohnen“...


und zwar für′s Auto! Naja, warum denn auch nicht!

Denn passend zu unseren Vivero-Häusern gibt es natürlich auch ein Carport. Hier wird sich dein Auto mit Sicherheit wohl fühlen!

Eines für alles

Mit einem Carport ist nicht nur dein Auto optimal vor Wind und Wetter geschützt, auch Fahrrad, Rodel und co. Können hier bestens untergebracht werden.
Der integrierte Lagerraum bietet noch zusätzlichen Stauraum, für all jene Ding die man nicht unbedingt im Haus aufbewahren möchte. Ein sicherer Pluspunkt für all jene die über keinen zusätzlichen Keller verfügen.
Auch preislich ist ein Carport im Schnitt um ca. 50-60% billiger im Vergleich zu einer herkömmlichen Garage.

Das Carport von Vivero ist somit nicht nur in optischer Hingucker zum kleinen Preis sondern ein echtes Multitalent.
{c_qp_statement_title9}-

-Ihr Tischler macht′s persönlichIhr Tischler macht′s persönlich Zoom
{qp_statement_image_alt_text_3} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_4} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_5} Zoom

Ihr Tischler macht′s persönlich

Mit dem Einbau der neuen Küche steht dem Einzug nichts mehr im Wege!

Das Zusammenspiel der ausgewählten Materialien wirkt sich wirkt sich positiv auf das Raumklima aus. 
Die edlen Holzfußböden im Haus K. bilden einen wunderbaren Kontrast zu den hellen Küchenoberflächen und verleihen dem Raum insgesamt einen sehr freundlichen Charakter.

Die Raumhohen Küchenschränke sorgen nicht nur für genügend Stauraum, sie verleihen dem Raum gleichzeitig eine größere und offenere Wirkung.
Das Küchenfenster über der Arbeitsfläche bietet einen traumhaften Ausblick ins Grüne und lädt zum Tagträumen ein. Und falls Köchin und Koch doch mal zu viel geträumt haben, sorgt das neue Ceranfeld dafür dass nichts am Herd anbrennt. 
Die erhöht eingebauten Elektrogeräte machen ihre Bedinung einfach, angenehm und vor allem Rückenschonend. 

Ein modernes und natürliches Raumkonzept

Die freiliegenden Deckenbalken runden das Innenraum-Konzept im Erdgeschoss ab.
Sie sind nicht nur ein wichtiger Teil der Kosntruktion, auch als modernes Gestaltungselement sind sie nicht mehr wegzudenken. 

Holz als Kern der Sache 

Holz ist nicht nur ein ökologischer und regional erhältlicher Baustoff, seine Wirkung auf die menschliche Psyche ist vielfach bekannt. Wer sich schon einmal mit dem Thema Wohngesundheit beschäftigt hat, der weiß um die unvergleichbaren Wirkungen des Holzes. 

Unter anderem neutraliesiert Holz unangenehme Gerüche und Dämpfe die in Wohnräumen entstehen, hält die Staubbelastung gering und wirkt sich positiv auf das Gemüt seiner Bewohner aus. 
Durch den gezielten Einsatz von Holzelementen im Inennraum entsteht für die Bewohner des Hauses ein beruhigendes und wohliges Raumgefühl, welches man durch andere Materialien nur schwer erreichen könnte. 

So entstand im Haus K. ein Wohlfühlkonzept für Körper und Geist, welches in Kombination mit ausgeklügelten Baudetails für unvergleichbar niedrigen Energiekosten sorgt! 


{c_qp_statement_title9}-So sehen glückliche Hausbesitzer aus!

Aktuelle Themen

Bautalk

Elektrosmog

Elektrosmog, ist ein Thema, das nicht nur in den Medien immer ...
Events

Mostiman

Auch im Sport ist Gerald Horak immer ganz vorne dabei. Als Mit...

NACH OBEN

LERN UNS KENNEN
Jetzt unverbindlich und kostenlos einen Termin vereinbaren >